Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)211 / 934320

MEDIAN AGZ Düsseldorf - Schmerzstörungen

Wenn Schmerzen chronisch sind

Seit Menschen sich mit ihren Körpern beschäftigen, herrscht ein lineares Schmerzverständnis; d.h. ein Schmerz wird immer mit einer körperlichen Verletzung verbunden. Die mittlerweile gut belegte Tatsache, dass akuter, also durch ein konkretes Verletzungsereignis ausgelöster und chronischer Schmerz grundsätzlich unterschiedlichen Mechanismen unterliegt, ist noch immer wenig bekannt und wird bei der Therapie nicht immer ausreichend berücksichtigt.

In jedem Fall stellt chronischer Schmerz eine enorme psychische Belastung dar, die auch zu weiteren seelischen Symptomen wie z.B. einer gereizt-depressiven Stimmungslage, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, sozialem Rückzug u.Ä. führen kann.

Eine adäquate Behandlung chronischer Schmerzen bzw. einer Schmerzstörung sollte deshalb immer, auch wenn der Schmerz eine körperliche Ursache wie z.B. einen Bandscheibenvorfall hat, ein psychotherapeutisches Angebot umfassen. Das berücksichtigen wir in unserer Rehaklinik in Düsseldorf entsprechend bei der Erstellung des Behandlungsplans. Dabei haben wir stets im Blick, die Schmerzstörung so nachhaltig wie möglich zu behandeln und dem Patienten zu einem schmerzfreien Leben zu verhelfen.

Anhaltende somatoforme Schmerzstörung

Finden sich für den Schmerz keine oder für das Ausmaß und die Schwere des Schmerzes nicht ausreichende körperliche Ursachen, kann es sich möglicherweise um einen "somatoformen" Schmerz, also eine somatoforme Schmerzstörung handeln. Das bedeutet, dass der Schmerz sich wie eine akute Verletzung anfühlt, obwohl diese nicht (oder nicht mehr) vorhanden ist.

Am häufigsten trifft dies für folgende Schmerzen zu:

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen in Armen und/oder Beinen
  • Bauchschmerz (Unterleib, Nabel, Magen)

Selten tritt ein Ganzkörperschmerz auf, der alle Körperregionen betrifft.

Im MEDIAN AGZ Düsseldorf stimmen wir den Therapieplan individuell auf den Patienten ab und berücksichtigen dabei vor allem, in welcher Körperregion der Schmerz wahrgenommen wird, um eine zielführende Behandlung gewährleisten zu können.

Fibromyalgie

Bei der Fibromyalgie handelt es sich um ein vielgestaltiges Schmerzsyndrom, dessen Entstehung und Ursache noch immer nicht eindeutig geklärt sind. Möglicherweise gibt es sogar unterschiedliche Erkrankungen, die sich in ihrem Erscheinungsbild ähneln und deshalb derzeit noch unter der gemeinsamen Diagnose einer Fibromyalgie firmieren. Hier kann man in den nächsten Jahren sicherlich noch einige neue Forschungsergebnisse erwarten. In unserer Rehaklinik in Düsseldorf behandeln wir stets entsprechend der aktuellsten Erkenntnisse.

Die derzeitige Definition von Fibromyalgie umfasst folgende Symptome:

  • Chronische Schmerzen unterschiedlicher Lokalisationen bzw. eine Druckschmerzhaftigkeit der sogenannten "tender points", Muskelsteifigkeit, Reizungen der Sehnenscheiden und Muskelverspannungen
  • funktionelle Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Durchfälle)
  • vermehrtes Schwitzen
  • Überempfindlichkeiten

Therapie chronischer Schmerzen im MEDIAN AGZ Düsseldorf

Liegen ein chronischer Schmerz oder eine Fibromyalgie vor, sollte zunächst eine umfangreiche Anamnese und sorgfältige Diagnosestellung erfolgen. Dies können wir im MEDIAN AGZ Düsseldorf im Rahmen einer psychosomatischen Rehabilitation durchführen bzw. in Absprache mit den ambulant behandelnden Ärzten koordinieren.

Im Anschluss kann dann ein multimodales therapeutisches Programm erstellt werden, das verschiedene Fachdisziplinen miteinbezieht. Dabei arbeiten in unserer Klinik in Düsseldorf die verschiedenen Therapeuten (z.B. Ärzte, Psychologen, Sport- und Physiotherapeuten) eng zusammen, um eine möglichst umfangreiche Betreuung zu gewährleisten und den Patienten zu helfen, den chronischen Schmerz bzw. die Fibromyalgie zu lindern und wieder ein schmerzfreies Leben führen zu können. Weitergehende Informationen zum therapeutischen Angebot unserer Rehaklinik in Düsseldorf finden Sie hier. Wenn Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.