Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)5222 / 37-0

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0) 5222 37 37 37

Reha bei Osteoporose in Bad Salzuflen

Die Osteoporose ist eine systemische Skeletterkrankung, die durch eine niedrige Knochenmasse und eine mikroarchitektonische Verschlechterung des Knochengewebes charakterisiert ist, mit einem konsekutiven Anstieg der Knochenfragilität und der Neigung zu Frakturen (Knochenbrüchen). Sind bereits Frakturen als Folge der Osteoporose aufgetreten, liegt eine manifeste Osteoporose vor.

Die klinische Bedeutung der Osteoporose liegt im Auftreten von Knochenbrüchen und deren Folgen. Die klinische Diagnose einer Osteoporose stützt sich weitgehend auf eine niedrige Knochendichte als einer wesentlichen Komponente der Osteoporose. Die Definition der Osteoporose trägt aber der Tatsache Rechnung, dass neben einer niedrigen Knochendichte mikroarchitektonische Schwächen, die zum Teil indirekt über klinische Risikofaktoren erfassen werden können und extraossäre Faktoren, wie z.B. Stürze wesentlich zu der vermehrten Knochenbrüchigkeit bei einer Osteoporose beitragen. Diese Faktoren haben eine hohe Relevanz in Bezug auf nichtmedikamentöse und medikamentöse Maßnahmen zur Reduktion des Frakturrisikos.

In der MEDIAN Klinik am Burggraben Bad Salzuflen kann neben einer Optimierung der medikamentösen Osteoporosebehandlung durch Ernährungsberatung, Krafttraining und ein gezieltes Training zur Sturzprophylaxe die Osteoporose nachhaltig verbessert und die Folgen dieser Erkrankung (Knochenbruchrisiko) abgemildert werden.