Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)35023 / 640

Logopädie

In unserer Klinik werden auch verstärkt Kinder mit Sprach- und Sprechstörungen behandelt. Die Behandlung erfolgt durch ausgebildete Logopädinnen unter Einbeziehung von Vorbefunden. Im ersten Kontakt wird eine logopädische differentialdiagnostische Einschätzung des Störungsbildes der Patienten vorgenommen, auf dessen Grundlage ein individueller Therapieplan erstellt wird. Die logopädische Therapie umfasst vier Schwerpunkte:

Folgende störungsspezifische therapeutische Mittel werden in unserer Klinik zur Behandlung von Sprachentwicklungsstörungen bereitgestellt:

Logopädische Einzelbehandlung

Die logopädische Einzelbehandlung stellt das Kernstück der Behandlung von Sprachstörungen in unserer Klinik dar. Sie wird durch eine ausgebildete Logopädinnen durchgeführt und findet je nach je nach Ausprägungsgrad der Störung und Behandlungsauftrag 1- 5 x wöchentlich statt. Hier erhalten Kinder individuelle Hilfestellungen bei der Erlangung altersgerechter Sprachfertigkeiten. Die bei Bedarf hohe Häufigkeit der Therapie, sichert einen intensiven Entwicklungsimpuls.

Logopädische Sprach- und Sprechtrainingsgruppe

Diese Behandlungsform dient der Übertragung der in der Einzeltherapie erworbenen Fähigkeiten in den sozialen Alltag der Kinder. Freudbetont werden außerdem gruppendynamische Effekte genutzt, um den Übungsfortschritt zu verbessern und Erreichtes zu stabilisieren. Soziale Ängste in Bezug auf die Exposition eigener Sprachfertigkeiten im sozialen Kontakt können in der symptombezogenen Kleingruppe von 3 - 5 Kindern gut abgebaut und veränderte Kommunikationsgewohnheiten auch im Kontakt von Kind zu Kind angeregt werden.

Verhaltenstherapeutisch orientierte psychotherapeutische Gruppenbehandlung

Im Rahmen der gruppenpsychotherapeutischen Behandlung können wir intensiven Bezug nehmen auf bereits bestehende oder sich entwickelnde comorbide psychische Störungen. Angezielt werden eine emotionale Entlastung des Kindes, eine Verbesserung der allgemeinen Verständigungsmöglichkeiten und eine Stärkung der sozialen Kompetenz.

Sprechtraining im Rahmen der Milieutherapie

Jedes Kind wird in unserer Klinik in eine weitgehend altersgerechte Bezugsgruppe integriert. Indem sprachgestörte Kinder in dieser Gruppe betont in ihren Verständigungsmöglichkeiten gefördert, einzelne Fähigkeiten differenziert angesprochen, herausgefordert und positiv verstärkt werden, lernen Kinder, auch in diesem erweiterten und nicht symptombezogenen Rahmen erworbene Kompetenzen anzuwenden. Im Laufe der mehrwöchigen Rehabilitation ergibt sich daraus ein erheblicher zusätzlicher Trainingseffekt.

Zum Abschluss der Rehabilitation wird eine logopädische Rückmeldung erarbeitet und in den Rehaentlassungsbericht eingefügt, in der die logopädische Leitsymptomatik differenziert dargestellt, das therapeutische Vorgehen und erreichte Veränderungen beschrieben sowie die weitere Behandlungsnotwendigkeit eingeschätzt werden, um die Arbeit in der Rehabilitation auch für die  einweisenden und weiterbehandelnden Fachkollegen nutzbar zu machen.

+49 (0)35023 / 640Kontakt