Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)35023 / 640

Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie in Bad Gottleuba

Alles unter einem Dach

Die Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie in der MEDIAN Klinik Bad Gottleuba ist eine stationäre Rehabilitationseinrichtung orthopädisch-traumatologischen Profils mit einer Gesamtkapazität von 185 Betten. Sie ist damit die größte Abteilung in der MEDIAN Klinik Bad Gottleuba.

Die Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie ist ein moderner, behindertengerechter Neubau. Die Unterbringung erfolgt in einem der großzügigen Zimmer, die über einen Balkon mit Blick ins Grüne, Telefon, Fernseher und ein Bad mit Dusche/WC verfügen. Auch stark gehbehinderte Patienten und Rollstuhlfahrer finden hier beste Rahmenbedingungen. Neun Zimmer sind rollstuhlgerecht, ein benachbartes Zimmer wird jeweils für eine Begleitperson vorbehalten.

Die Klinik verfügt über eine eigene moderne Therapieabteilung mit Schwimmbad und ein Patientenrestaurant. Beides ist bequem über drei Aufzüge erreichbar. Das Schwimmbad und der medizinische Trainingsbereich stehen auch außerhalb der Therapiezeiten zur freien Nutzung zur Verfügung.

Ihre Gesundheit ist Teamarbeit

Wir nehmen uns Zeit für Sie

Unabhängig davon, ob Sie unter chronischen Verschleißerkrankungen der Bewegungsorgange leiden, ein künstliches Gelenk bei Ihnen eingesetzt werden musste oder Sie sich einem unfallchirurgischen Eingriff unterzogen haben – die Qualität der Rehabilitation ist nun entscheidend dafür, ob und wie schnell Sie wieder mobil und fit werden.

In der Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie sind Sie in den besten Händen. Ihren steht ein engagiertes Team aus Ärzten, Therapeuten und Pflegepersonal zur Seite. Dieses befasst sich intensiv mit Ihren Beschwerden und deren Ursachen. Doch nicht nur das medizinische Personal trägt zu einer erfolgreichen Rehabilitation bei, alle unsere Mitarbeiter engagieren sich jeden Tag, damit Sie sich bei uns wohlfühlen.

Wir bieten Ihnen ein breites orthopädisches Behandlungsspektrum

Zu unserem Behandlungsspektrum zählen:

  • degenerative Erkrankungen der Gelenke und Zustand nach Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk, Hüftgelenk und Schultergelenk
  • Arthrose der Sprunggelenke und der Ellenbogengelenke nach Implantation einer Endoprothese
  • schmerzhafte Funktionsstörungen der Wirbelsäule. Dazu zählen unspezifische Rückenschmerzen, eine Spinalkanalstenose, eine Spondylolisthesis (Wirbelgleiten) und degenerative Erkrankungen wie die Spondylarthrose oder das Facettensyndrom.
  • Wirbelsäulenverkrümmungen wie Skoliose oder Kyphose.
  • Funktionelle Wirbelsäulenbeschwerden wie z.B. ISG-Blockierungen oder Wirbelblockierungen können bei uns osteopathisch und manualtherapeutischbehandelt werden

Zum Behandlungsspektrum zählen weiterhin:

  • entzündliche und rheumatologische Erkrankungen der Knochen und Gelenke wie z.B. die rheumatoide Arthritis oder der Morbus Bechterew.
  • Behandlung von Patienten nach Extremitätenamputationen, die nach einem solchen Eingriff prothetisch versorgt sind und denen bei der Herstellung ihrer Mobilität geholfen wird.

Ein weiterer Schwerpunkt in unserem Behandlungsspektrum:

  • Zustand nach unfallchirurgischen Eingriffen bei Knochen-, Sehnen- und Bandverletzungen. Am häufigsten sind hier Oberschenkelfrakturen, Oberarmkopffrakturen und Wirbelkörperfrakturen, welche rehabilitativ behandelt werden.

Diagnostik – die Basis des Therapieerfolges

Zur Rehabilitation kommen Sie mit einer bestimmten Eingangsdiagnose. Wir möchten aber sichergehen, dass wir alle Faktoren berücksichtigen, die Ihre Gesundheit gefährden könnten.

Wir nehmen uns Zeit, Ihre Diagnose zu überprüfen und, falls nötig, durch weitere Untersuchungen zu vervollständigen. Ein ausführliches ärztliches Gespräch gehört ebenso dazu wie Laboruntersuchungen, EKG, Röntgen, Knochendichtemessung oder Sonografie. Auf dieser Basis erstellen wir einen individuellen Therapieplan.

Die Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie verfügt über eine hochmoderne Röntgenanlage auf Flächendetektorbasis mit digitaler Bildverarbeitung sowie ein Knochendichtemessgerät. Alle Patienten mit einer durchlittenen Fraktur oder mit erheblichen Risikofaktoren für eine Osteoporose erhalten hier eine Knochendichtemessung.

Unser Therapieangebot ist vielfältig

Ihr Therapieplan wird auf Ihre Bedürfnisse angepasst

Zur Versorgung unserer Patienten steht dabei eine Vielzahl an Therapieangeboten zur Verfügung. Dazu zählen:

  • einzel- und gruppenkrankengymnastische Maßnahmen,
  • Entspannungstherapien
  • Rückenschule
  • Übungen im Bewegungsbad
  • Aquajogging
  • orthopädisches Schwimmen
  • medizinische Trainingstherapie
  • isokinetisches Muskeltraining
  • Elektrotherapie
  • Massagen
  • Unterwassermassagen
  • Naturmoorpackungen
  • medizinische Bäder
  • hydrotherapeutische Maßnahmen
  • Ergotherapie
  • Ernährungsberatung
  • Sozialberatung
  • psychologisch geleitete Stress- und Schmerzbewältigung
  • psychologische Einzelgespräche
  • verschiedene Seminare, Schulungen und Gesundheitsvorträge

Die Therapien werden nach der Untersuchung vom Arzt individuell für den Patienten festgelegt.

Physiotherapie, Ergotherapie und Sporttherapie sind darauf ausgerichtet, die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern, bestimmte Bewegungsabläufe wieder zu erlernen, zu trainieren und falsche Bewegungsmuster zu verändern.

Ein wichtiges Element ist die Entspannungstherapie. Dabei geht es einerseits darum, wie man mit der Stresssituation umgehen und Ruhe finden kann, etwa durch die Progressive Muskelrelaxation. Andererseits lernen die Patienten, ihren Körper zu spüren und seine Signale zu verstehen.

Die Therapien werden je nach Erfordernis und Gesundheitszustand des Patienten einzeln oder in kleinen Gruppen durchgeführt. Die Gruppentherapie hat den Vorteil, dass die Motivation meist höher ist. Doch auch da wird individuell auf jeden Einzelnen eingegangen.

Wir sind für Sie da

Dr. med. Marco Gastmann

Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie
Facharzt für Orthopädie/Sportmedizin/Physikalische Therapie/Sozialmedizin
Osteologe der DVO/EFL-Lizenz

+49 (0)35023 64-2420

+49 (0)35023 64-2430                              
 

Dr. med. Frank Erber

Oberarzt an der Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie
Facharzt für Orthopädie/ Chirotherapie/ Physikalische Therapie/ Neuraltherapie/ Sozialmedizin
Psychosomatische Grundversorgung

+49 (0)35023 64-2420

Dr. med. Jens Schlee

Oberarzt an der Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie/spezielle Unfallchirurgie/Manuelle Therapie

+49 (0)35023 64-2420

Dr. med. Jana Langer

Oberärztin an der Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie
Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Spezielle Schmerztherapie/Manuelle Therapie – Chirotherapie/ärztliche Osteopathie/ Sozialmedizin/Palliativmedizin/Neuraltherapie/
psychosomatische Grundversorgung

Ambulante schmerzmedizinische Sprechstunde

+49 (0)35023 64-2420

Anke Karow

Psychologische Bereichsleiterin der somatischen Kliniken

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin

+49 (0)35023 64-1592