Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0


Reha bei Tinnitus

Was ist Tinnitus?

Unter Tinnitus versteht man Hörgeräusche, welche auf keinen äußeren akustischen Reiz zurückzuführen sind. Sie äußern sich etwa durch dauerndes Pfeifen oder Brummen im Ohr und treten oft chronisch auf. Die Geräusche werden vom Tinnitus-Patienten meist als enorme Belastung empfunden.

Durch welche Symptome zeigt sich Tinnitus?

Typisch für eine Tinnitus-Erkrankung sind Ohr- und Kopfgeräusche: oft ein Pfeifen, Surren, Klingeln oder hochfrequentes Brummen, manchmal auch ein Klopfen oder Pochen. Die Geräusche werden von den Patienten pausenlos gehört, weshalb die Betroffenen keine echte Stille mehr empfinden können. Mit den Ohrgeräuschen gehen in vielen Fällen weitere Symptome einher: die Hpyerakusis, eine erhöhte Lärmempfindlichkeit gegenüber Alltagsgeräuschen, welche als übertrieben laut und unangenehm empfunden werden, sowie Schwerhörigkeit. Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Schwindel sind weitere typische Begleiterscheinungen von Tinnitus. Hinzu kommt eine bisweilen enorme psychische Belastung durch die quälenden Geräusche bis hin zum Lebensüberdruss.

Welche Ursachen kann Tinnitus haben?

Für Tinnitus gibt es viele mögliche Ursachen, typischerweise kommen infrage:

  • Hörsturz
  • Durchblutungsstörungen
  • Erkrankungen des Ohres
  • Extreme Lärmbelastung
  • Erkrankungen an der Halswirbelsäule
  • Erkrankungen am Kauapparat
  • Stoffwechselstörungen
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Stress

Diese Ursachen können sich gegenseitig verstärken, weshalb der Patient leicht in einen Teufelskreis gerät, der den Tinnitus dauerhaft aufrechterhält. Dies gilt insbesondere für den Faktor Stress.

Tinnitus-Behandlung in den Rehakliniken von MEDIAN

In den MEDIAN Kliniken legen wir den Fokus auf das Ausblenden des Tinnitus aus der bewussten Wahrnehmung des Patienten. Ziel der Behandlung ist also eine Neubewertung der Ohrgeräusche, die nach der Reha idealerweise als neutral empfunden werden.

Untersuchungen im Rahmen der Tinnitus Reha

Häufig ist das Gehör in den Frequenzbereichen beeinträchtigt, die der Tinnitus einnimmt. Ein Hörtest und eine HNO-ärztliche Untersuchung zu Beginn der Reha geben hierüber Aufschluss. Auch ein modernes Hörgerät kann in der Rehabilitation ausprobiert werden. Es hilft ggf. beim Sprachverstehen und beim "Ausblenden" des Tinnitus.

Ergänzend führen wir bei MEDIAN in der Diagnostik bisweilen eine Elektroaudiometrie (Überprüfung der Hörnerven), Hirnstammaudiometrie oder Computer-Video-Nystagmografie (VNG) zur Gleichgewichtsprüfung sowie einen Video-Kopfimpulstest (KIT) durch.

Therapiebausteine in der Reha bei Tinnitus

Da Stress meist sowohl Begleiterscheinung als auch Ursache des Tinnitus ist, sind Stressabbau und Erlernen von Entspannungstechniken ein zentraler Teil der Tinnitus-Reha, etwa in Form von Tai-Chi oder progressiver Muskelrelaxation. Audiotherapeutische, physiotherapeutische und auch psychologische Maßnahmen ergänzen das Behandlungsspektrum. Typische Methoden in der Tinnitus- Reha sind:

  • Audiotherapie
  • Hör- und Wahrnehmungstraining
  • rezeptive Musiktherapie
  • Tai-Chi
  • Progressive Muskelrelaxation
  • psychologische Gesprächsgruppen und Einzelgespräche
  • Gleichgewichtstraining
  • Krankengymnastik
  • Kraft- und Ausdauertraining
  • Elektrotherapie
  • Bewegungsbad
  • Wärmeanwendung (Fango, Infrarot)
  • Ultraschalltherapie

Aufgrund der vielfältigen, sehr individuellen Ursachen des Tinnitus gestaltet sich in den MEDIAN Kliniken auch die Reha entsprechend individuell. Der Behandlungsplan wird stets in enger Zusammenarbeit mit dem Patienten und unter Berücksichtigung seiner persönlichen Situation entworfen.

Unsere Rehakliniken für Tinnitus

MEDIAN Klinik in Ihrer Nähe:

  • Adaption
  • Akut-Klinik
  • Ambulanz
  • Eingliederungshilfen
  • Reha-Klinik
  • Ambulant
  • Stationär
  • Teilstationär
  • Abhängigkeits-/Suchterkrankungen
  • Adaption
  • Cochlea-Implantate
  • Eingliederungshilfe/Soziotherapie
  • Geriatrie
  • Gynäkologie
  • Hörstörungen, Tinitus, Schwindel
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Kinder-Jugendrehabilitation
  • Neurologie
  • Onkologie
  • Orthopädie
  • Psychiatrie/Psychotherapie
  • Psychosomatik
  • Rheumatologie
  • Schlafmedizin
  • Verhaltensmedizinische Orthopädie
  • ADHS
  • Adipositas
  • Alkoholabhängigkeit
  • Allergologie
  • Alltagskompetenz
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ambulante Therapien
  • Amputationen
  • Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Ärztliche Leistungen & Diagnostik
  • Atemwegserkrankungen
  • Bandscheibenleiden
  • Beatmung
  • Behandlungskompetenzen
  • Behandlungsspektrum für Eltern
  • Behandlungsspektrum für Kinder
  • Belastungsreaktionen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Bewegungs- und Sporttherapie
  • Bipolare Störungen und Manie
  • Blasenstörungen
  • Bluthochdruck
  • Burnout
  • Chronische Darmerkrankungen
  • Chronische Schmerzstörung
  • CML - chronisch myeloische Leukämie
  • Cochlea Implantate
  • Darmerkrankungen
  • Depression
  • Depressive Störungen
  • Diabetes
  • Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Drogenabhängigkeit
  • Einnässen/Einkoten
  • Elektrotherapie
  • Eltern-Kind-Behandlung
  • Emotionale und Angststörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Ergotherapie
  • Erkrankungen Bewegungsapparates
  • Erkrankungen der Bewegungsorgane
  • Erkrankungen peripherer Nerven und Muskeln
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungstherapie
  • Essstörungen
  • Extrapyramidale Erkrankungen
  • Frührehabilitation - Phase B
  • Gastroenterologie
  • Gefäßerkrankungen
  • Gelenkersatz
  • Gendermedizin
  • Glücksspielabhängigkeit
  • Hämatologie
  • Hauterkrankungen
  • Herzinfarkt
  • Herzklappenfehler
  • Herzkranzgefäßerkrankung
  • Herzmuskelschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschrittmacher
  • Hirnorganische Störungen
  • Hörschädigungen
  • Hörstörungen
  • Indikator1
  • Internistische Erkrankungen
  • Intervention
  • Kardiovaskuläre Risikofaktoren
  • Knochentumore
  • Koronare Herzkrankheit
  • Leber
  • Leber / Bauchspeicheldrüße
  • Lungenarterienembolie
  • Lungenerkrankungen
  • Magen/Darm
  • MBOR
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Mobbing
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Muskoskeletale Erkrankungen
  • Nach OP am arteriellen Gefäßsystem
  • Neurokognitive Störungen
  • Neurologische Frühreha
  • Onkologische Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Path. Suchtverhalten
  • PAVK
  • PC/Internetabhängigkeit
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Physikalische Therapie
  • Physiotherapie
  • Prävention
  • Psychiatrische Notfälle
  • Psychische Erkrankungen
  • Psychologische Therapie
  • Psychosomatische Störungen
  • Pulmologie
  • Rehabilitation
  • Rehasport
  • Rheuma
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Rheumatologische Orthopädie
  • Schizophrene Störungen
  • Schlafstörung
  • Schlaganfall
  • Schluckstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Schmerztherapie
  • Schulphobie
  • Schwindel
  • Selbstunsicherheit
  • Sexualstörungen
  • Skoliose
  • Somatoforme Störungen
  • Sonstige Herzerkrankungen
  • Soziotherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Sportmedizinische Fragestellungen
  • Sportverletzung
  • Stimulanzienabhängigkeit
  • Stoffwechselstörungen
  • Störung der Mobilität
  • Substanzmittelmissbrauch
  • Suchtberatung
  • Therapieagebote für Eltern
  • Therapieangebote für Kinder
  • Thrombose / Embolien
  • Tinnitus
  • Trachealkanülen-Management
  • Trauma und Sucht
  • Traumafolgeerkrankungen
  • Unfallfolgen
  • Verhaltensmedizinische Orthopädie
  • Verhaltensstörungen
  • Wirbelsäulenschädigungen
  • Zwangsstörungen
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
Schließen
+49 (0)30 530055-0Kontakt