Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0


Reha bei Diabetes und Stoffwechselerkrankungen

Diabetes – ein weitreichendes Problem

Fast 100 Jahre nach der Entdeckung des Insulins, die erstmals die Therapie von Typ-1-Diabetikern überhaupt möglich machte, ist die Diabetes-Behandlung sehr komplex geworden – mit vielfältigen Möglichkeiten, die chronische Erkrankung günstig zu beeinflussen und das Risiko für Komplikationen zu vermindern.

Andererseits ist in den letzten 100 Jahren aber auch ein rapider Anstieg des Typ-2-Diabetes zu beobachten, was mit der Veränderung unserer Lebensgewohnheiten und unseres Ernährungsverhaltens zu tun hat. Während im politischen Bereich über Maßnahmen diskutiert wird, die möglicherweise die „Diabetesepidemie“ aufhalten können, wenden wir uns in unseren Kliniken dem einzelnen Patienten zu.

Was ist Diabetes?

Diabetes ist eine Stoffwechselkrankheit, bei der der Körper den durch die Nahrung aufgenommenen Zucker nicht richtig verwerten und in Energie umwandeln kann. Man unterscheidet zwei verschiedene Formen von Diabetes: Typ-1- und Typ-2-Diabetes.

Typ-1-Diabetes

Bei Typ-1-Diabetes handelt es sich um eine Autoimmunreaktion, bei der das Immunsystem beginnt, körpereigene Insulinzellen in der Bauchspeicheldrüse als Fremdkörper zu betrachten und anzugreifen. Die Bauchspeicheldrüse schafft es in der Folge nicht mehr, für den Körper ausreichend Insulin zu produzieren und den Zellen steht nicht genügend Insulin zur Aufnahme von Glucose zur Verfügung. Die Glucose setzt sich im Blut ab und der Blutzuckerspiegel steigt. Da Glucose nicht zur Energiegewinnung genutzt werden kann, baut der Körper in hohem Maße Fett ab, welches sich in den Blutgefäßen anlagert. Das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt steigt.

Die Ursachen für diese Autoimmunreaktion sind unklar, zu einem Teil spielen die genetische Veranlagung aber auch Umweltfaktoren eine Rolle. 

Typ-2-Diabetes

Im Gegensatz zum Typ-1-Diabetes liegt die Ursache der Erkrankung nicht in einem Insulinmangel, sondern in einer Insulinresistenz. Die Zellen entwickeln Schwierigkeiten, das körpereigene Insulin zu erkennen, wodurch sie weniger Glucose aufnehmen und verwerten können. Die Bauchspeicheldrüse produziert als Gegenreaktion mehr Insulin, um ausreichend Glucose verarbeiten zu können. Verbleibt die Bauchspeicheldrüse über längeren Zeitraum in diesem übermäßigen Arbeitsmodus, kann sie erschöpfen, woraufhin sie die Insulinproduktion reduziert bis sie vom Körper nahezu eingestellt wird. Durch den schleichenden Erschöpfungsprozess, ist der Blutzuckerspiegel über einen längeren Zeitraum erhöht.

Weitere Stoffwechselerkrankungen

Neben der Behandlung von Diabetes werden auch andere Stoffwechselstörungen in unserer MEDIAN Kliniken therapiert. Insbesondere Störungen der Schilddrüsenfunktion (Schilddrüsenunterfunktion oder Schilddrüsenüberfunktion) und Gicht sind häufige Erkrankungen in der Gesellschaft und bedürfen oftmals einer Behandlung. 

Bei einer Rehabilitation von Stoffwechselerkrankungen wenden wir immer einen ganzheitlichen Behandlungsansatz an, indem wir die medikamentöse Therapie insbesondere durch die Therapiebausteine Bewegung und Ernährung ergänzen. Ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Bewegung und ausgewogenen Ernährung tragen maßgeblich zur Verbesserung des Befindens bei. Auch ergänzen stoffwechselnaktivierende Massagen die Behandlung.

MEDIAN Rehakliniken für Innere Medizin

Die Stoffwechselerkrankung Diabetes wird in einigen unserer Kliniken als sogenannte Leitdiagnose behandelt und in vielen Kliniken als internistische Nebendiagnose. Einige MEDIAN Kliniken sind als Zentren sowohl zur Behandlung des Typ-1- als auch des Typ-2-Diabetes zugelassen und zertifiziert.

MEDIAN Klinik in Ihrer Nähe:

  • Adaption
  • Akut-Klinik
  • Ambulanz
  • Eingliederungshilfen
  • Reha-Klinik
  • Ambulant
  • Stationär
  • Teilstationär
  • Abhängigkeits-/Suchterkrankungen
  • Adaption
  • Cochlea-Implantate
  • Eingliederungshilfe/Soziotherapie
  • Geriatrie
  • Gynäkologie
  • Hörstörungen, Tinitus, Schwindel
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Kinder-Jugendrehabilitation
  • Neurologie
  • Onkologie
  • Orthopädie
  • Psychiatrie/Psychotherapie
  • Psychosomatik
  • Rheumatologie
  • Schlafmedizin
  • Verhaltensmedizinische Orthopädie
  • ADHS
  • Adipositas
  • Alkoholabhängigkeit
  • Allergologie
  • Alltagskompetenz
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ambulante Therapien
  • Amputationen
  • Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Ärztliche Leistungen & Diagnostik
  • Atemwegserkrankungen
  • Bandscheibenleiden
  • Beatmung
  • Behandlungskompetenzen
  • Behandlungsspektrum für Eltern
  • Behandlungsspektrum für Kinder
  • Belastungsreaktionen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Bewegungs- und Sporttherapie
  • Bipolare Störungen und Manie
  • Blasenstörungen
  • Bluthochdruck
  • Burnout
  • Chronische Darmerkrankungen
  • Chronische Schmerzstörung
  • CML - chronisch myeloische Leukämie
  • Cochlea Implantate
  • Darmerkrankungen
  • Depression
  • Depressive Störungen
  • Diabetes
  • Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Drogenabhängigkeit
  • Einnässen/Einkoten
  • Elektrotherapie
  • Eltern-Kind-Behandlung
  • Emotionale und Angststörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Ergotherapie
  • Erkrankungen Bewegungsapparates
  • Erkrankungen der Bewegungsorgane
  • Erkrankungen peripherer Nerven und Muskeln
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungstherapie
  • Essstörungen
  • Extrapyramidale Erkrankungen
  • Frührehabilitation - Phase B
  • Gastroenterologie
  • Gefäßerkrankungen
  • Gelenkersatz
  • Gendermedizin
  • Glücksspielabhängigkeit
  • Hämatologie
  • Hauterkrankungen
  • Herzinfarkt
  • Herzklappenfehler
  • Herzkranzgefäßerkrankung
  • Herzmuskelschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschrittmacher
  • Hirnorganische Störungen
  • Hörschädigungen
  • Hörstörungen
  • Indikator1
  • Internistische Erkrankungen
  • Intervention
  • Kardiovaskuläre Risikofaktoren
  • Knochentumore
  • Koronare Herzkrankheit
  • Leber
  • Leber / Bauchspeicheldrüße
  • Lungenarterienembolie
  • Lungenerkrankungen
  • Magen/Darm
  • MBOR
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Mobbing
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Muskoskeletale Erkrankungen
  • Nach OP am arteriellen Gefäßsystem
  • Neurokognitive Störungen
  • Neurologische Frühreha
  • Onkologische Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Path. Suchtverhalten
  • PAVK
  • PC/Internetabhängigkeit
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Physikalische Therapie
  • Physiotherapie
  • Prävention
  • Psychiatrische Notfälle
  • Psychische Erkrankungen
  • Psychologische Therapie
  • Psychosomatische Störungen
  • Pulmologie
  • Rehabilitation
  • Rehasport
  • Rheuma
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Rheumatologische Orthopädie
  • Schizophrene Störungen
  • Schlafstörung
  • Schlaganfall
  • Schluckstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Schmerztherapie
  • Schulphobie
  • Schwindel
  • Selbstunsicherheit
  • Sexualstörungen
  • Skoliose
  • Somatoforme Störungen
  • Sonstige Herzerkrankungen
  • Soziotherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Sportmedizinische Fragestellungen
  • Sportverletzung
  • Stimulanzienabhängigkeit
  • Stoffwechselstörungen
  • Störung der Mobilität
  • Substanzmittelmissbrauch
  • Suchtberatung
  • Therapieagebote für Eltern
  • Therapieangebote für Kinder
  • Thrombose / Embolien
  • Tinnitus
  • Trachealkanülen-Management
  • Trauma und Sucht
  • Traumafolgeerkrankungen
  • Unfallfolgen
  • Verhaltensmedizinische Orthopädie
  • Verhaltensstörungen
  • Wirbelsäulenschädigungen
  • Zwangsstörungen
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
Schließen

Ratgeber Diabetes

Informieren Sie sich auch in unserem Ratgeber Diabetes

Download

Behandlung

Bei Patienten mit dem vorrangigen Anliegen der Optimierung des Stoffwechsels bzw. der Verbesserung der Blutzuckereinstellung suchen wir gemeinsam nach dem besten Weg zum Erreichen dieses Ziels.

Das kann beim Typ-2-Diabetes sein:

mehr erfahren

+49 (0)30 530055-0Kontakt