Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0


Rehabilitation bei Arthrose in den MEDIAN Kliniken

Was ist Arthrose?

Bei Artrose handelt es sich um eine degenerative Gelenkerkrankung, bei der der Gelenkknorpel verschleißt. Zum Verschleiß kommt es durch Abnutzung, falsche Belastung bzw. Überbelastung oder auch durch Fehlstellungen oder Knochenerkrankungen. Die zunehemnde Beschädigung des Knorpels kann bis hin zur kompletten Abnutzung, also dem Verschwinden des Knorpels führen. In der Folge reiben die Gelenke ohne die Schutzfunktion des Knorpels aufeinander und versursachen starke Schmerzen. Das Gelenk wird zudem steifer udn dadurch auch weniger beweglich, was bei Betroffenen häufig zu einer Schonhaltung führt. 

Häufigkeit der Arthrose

Arthrose zählt zu den häufigsten chronischen Erkrankungen der muskuloskelettalen Erkrankungen. An Arthrose leiden ca. 5 Millionen ältere Menschen (Frauen mehr als Männer). Außerdem wird die Statistik der Erwerbsfähigkeit und Arbeitsunfähigkeit durch diese Erkrankung beeinflusst. Pro Jahr gehen 70 000 Erwerbstätigkeitstage und 10 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage auf das Konto der Arthrose-Erkrankung.

Von Arthrose betroffene Gelenke

Die Arthrose tritt entweder nur in einem einzelnen Gelenk oder in mehreren Gelenken auf. Besonders häufig von Arthrose betroffen sind:

Abgesehen von der Häufigkeit kann die Arthrose auch in anderen Gelenken auftreten, z.B.

Stadien einer Arthrose

Eine Arthrose entwickelt sich meist schleichend über einen längeren Zeitraum. Dabei unterscheidet man folgende typische Entwicklungsstadien:

  • Stadium 1: Der Gelenkknorpel weist kaum und wenn nur leichte Veränderungen auf. Er kann verdickt sein oder beginnen sich auszudünnen. Betroffene verspüren keine oder kaum Schmerzen.
  • Stadium 2: Der Knorpel ist stellenweise uneben und angefasert und kann den Druck schlechter verteilen. Es treten erste Beschwerden auf.
  • Stadium 3: Die Knorpelschädigung ist fortgeschritten und der Knorpel verdünnt, do dass der Gelenkspalt verkleinert ist und die Belastung für die Knochen steigt. Auch sind erste Veränderungen des Knochens erkennbar. Das Gelenkbeweglichkeit nimmt ab und auch Entzündungen sind möglich.
  • Stadium 4: Der Knorpel hat sich stark zurückgebildet, und fehlt stellenweise komplett, so dass die Knochen direkt aufeinander reiben. Betroffene haben zum Teil unerträgliche Schmerzen. Das Gelenk versteift.
 SK_2018_080.jpg
Arthrose

Gonarthrose

Die häufigste Form von Arthrose

Mehr erfahren

 SK_2018_141.jpg
Arthrose

Coxarthrose

Eine häufige altersbedingte Form der Arthrose

Mehr erfahren

 berlin-kladow-orthopaedie-header-dummy.jpg
Arthrose

Schulterarthrose

Häufige Form von Arthrose

Mehr erfahren

 Fontana_Ergotherapie_Knete.jpg
Arthrose

Fingergelenkarthrose

Häufiger bei Frauen in und nach den Wechseljahren

Mehr erfahren

 WIL_Aufenthalt_gespräch.jpg
Arthrose

Ursachen

Welche Ursachen hat Arthrose?

Mehr erfahren

 Fibro.jpg
Arthrose

Symptome

Wie bemerke ich eine Arthrose?

Mehr erfahren

 Fonatna_orthopaedie_wassersport_3.jpg
Arthrose

Behandlung

Wie kann man Arthrose behandeln?

Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen zur Reha bei Arthrose:

Eine Reha bei Arthrose ist sinnvoll in verschiedenen Fällen. Zum Beispiel zur Linderung der Schmerzen bei fachärztlicher Aufsicht und individuellen Anpassung der Therapien. 

Ja, die MEDIAN Klinik Berggießhübel ist eine Rehaklinik für Arthtrose und Psychosomatik. 

Um eine Arthrose Kur zu beantragen, reichen Sie Ihre Antragsunterlagen bei Ihrem Kostenträger ein. Sie erhalten einen entsprechenden Reha-Bescheid, der Auskunft über die Bewilligung der Reha und der entsprechenden Rehaklinik gibt. In den Unterlagen können Sie Ihre Wunschklinik angeben.

Ja, die Kosten für eine Arthrose-Kur können von einem Versicherungsträger wie z.B. der Krankenkasse übernommen werden. Ob die Arthrose-Kur von Ihrer Krankenkasse übernommen wird, erfahren Sie nach dem Einreichen Ihres Reha-Antrags bei der Krankenkasse.

Eine Reha bei Arthrose schließt konservative Therapien mit verschiedenen Maßnahmen, radiologische Therapien und -wenn nötig- eine operative Therapie ein. In den MEDIAN Kliniken wird die Reha bei Arthrose individuell angepasst und ständig fachärztlich kontrolliert.

Unsere Rehakliniken für Arthrose

MEDIAN Klinik in Ihrer Nähe:

  • Akutklinik/Fachkrankenhaus
  • Ambulant
  • Digitale Angebote
  • Stationär
  • Teilstationär
  • Abhängigkeits-/Suchterkrankungen
  • Adaption
  • Cochlea-Implantate
  • Eingliederungshilfe/Soziotherapie
  • Entgiftung
  • Geriatrie
  • Gynäkologie
  • Hörstörungen, Tinitus, Schwindel
  • Innere Medizin
  • interdisziplinäre Post-Corona-Reha
  • Kardiologie
  • Kinder-Jugendrehabilitation
  • Long Covid
  • Neurologie
  • Orthopädie
  • Pneumologie
  • pneumologische Post-Corona-Reha
  • Psychiatrie/Psychotherapie
  • Psychosomatik
  • psychosomatische Post-Corona-Reha
  • Rheumatologie
  • Schlafmedizin
  • Sucht-Post-Corona-Reha
  • Verhaltensmedizinische Orthopädie
  • ADHS
  • Adipositas
  • Alkoholabhängigkeit
  • Allergologie
  • Alltagskompetenz
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ambulante Therapien
  • Amputationen
  • Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Ärztliche Leistungen & Diagnostik
  • Atemwegserkrankungen
  • Bandscheibenleiden
  • Beatmung
  • Behandlungskompetenzen
  • Behandlungsspektrum für Eltern
  • Behandlungsspektrum für Kinder
  • Belastungsreaktionen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Bewegungs- und Sporttherapie
  • Bipolare Störungen und Manie
  • Blasenstörungen
  • Bluthochdruck
  • Burnout
  • Chronische Darmerkrankungen
  • Chronische Schmerzstörung
  • CML - chronisch myeloische Leukämie
  • Cochlea Implantate
  • Darmerkrankungen
  • Depression
  • Depressive Störungen
  • Diabetes
  • Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Drogenabhängigkeit
  • Einnässen/Einkoten
  • Elektrotherapie
  • Eltern-Kind-Behandlung
  • Emotionale und Angststörungen
  • Entgiftung
  • Entwicklungsstörungen
  • Ergotherapie
  • Erkrankungen Bewegungsapparates
  • Erkrankungen der Bewegungsorgane
  • Erkrankungen peripherer Nerven und Muskeln
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungstherapie
  • Essstörungen
  • Extrapyramidale Erkrankungen
  • Frührehabilitation - Phase B
  • Gastroenterologie
  • Gefäßerkrankungen
  • Gelenkersatz
  • Gendermedizin
  • Glücksspielabhängigkeit
  • Hämatologie
  • Hauterkrankungen
  • Herzinfarkt
  • Herzklappenfehler
  • Herzkranzgefäßerkrankung
  • Herzmuskelschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschrittmacher
  • Hirnorganische Störungen
  • Hörschädigungen
  • Hörstörungen
  • Indikator1
  • Internistische Erkrankungen
  • Intervention
  • Kardiovaskuläre Risikofaktoren
  • Knochentumore
  • Koronare Herzkrankheit
  • Leber
  • Leber / Bauchspeicheldrüße
  • Lungenarterienembolie
  • Lungenerkrankungen
  • Magen/Darm
  • MBOR
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Mobbing
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Muskoskeletale Erkrankungen
  • Nach OP am arteriellen Gefäßsystem
  • Neurokognitive Störungen
  • Neurologische Frühreha
  • Onkologische Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Path. Suchtverhalten
  • PAVK
  • PC/Internetabhängigkeit
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Physikalische Therapie
  • Physiotherapie
  • Prävention
  • Psychiatrische Notfälle
  • Psychische Erkrankungen
  • Psychologische Therapie
  • Psychosomatische Störungen
  • Rehabilitation
  • Rehasport
  • Rheuma
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Rheumatologische Orthopädie
  • Schizophrene Störungen
  • Schlafstörung
  • Schlaganfall
  • Schluckstörungen
  • Schmerzstörungen
  • Schmerztherapie
  • Schulphobie
  • Schwindel
  • Selbstunsicherheit
  • Sexualstörungen
  • Skoliose
  • Somatoforme Störungen
  • Sonstige Herzerkrankungen
  • Soziotherapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Sportmedizinische Fragestellungen
  • Sportverletzung
  • Stimulanzienabhängigkeit
  • Stoffwechselstörungen
  • Störung der Mobilität
  • Substanzmittelmissbrauch
  • Suchtberatung
  • Therapieagebote für Eltern
  • Therapieangebote für Kinder
  • Thrombose / Embolien
  • Tinnitus
  • Trachealkanülen-Management
  • Trauma und Sucht
  • Traumafolgeerkrankungen
  • Unfallfolgen
  • Verhaltensmedizinische Orthopädie
  • Verhaltensstörungen
  • Wirbelsäulenschädigungen
  • Zwangsstörungen
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
Schließen
+49 (0)30 530055-0Kontakt