Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0

MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik erneut mit Spitzenwerten bei DRV-Prüfung

Die MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein hat bei der Qualitätsprüfung durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ihre Spitzenplatzierung des Vorjahres erfolgreich verteidigt. In den aktuellen Berichten zur Reha-Qualitätssicherung, die die Klinik jetzt erreichten, attestieren die Experten der DRV der Klinik bei der Therapeutischen Versorgung (KTL) im Fachbereich Neurologie 99,77 von 100 erreichbaren Qualitätspunkten (Vorjahr 99,08). Dabei konnte sich die Klinik in den drei Parametern Leistungsmenge (99,65 gegenüber Vorjahr 99,04), Leistungsdauer (99,65 gegenüber Vorjahr 98,57) und Leistungsverteilung (100 gegenüber Vorjahr 99,64) nochmals verbessern. Die Klinik gehört damit zur absoluten Spitze der 129 bundesweit geprüften neurologischen Reha-Fachabteilungen. Insgesamt wertete die DRV 284 Reha-Entlassungsberichte der Klinik für ihre Beurteilung aus. „Wir sind besser als je zuvor“, freut sich Martin Kubiessa, Kaufmännischer Leiter der Klinik. „So unglaublich nah am absoluten Top-Wert der strengen Therapievorgaben der Deutsche Rentenversicherung waren wir noch nie und das macht uns sehr stolz!“

Beste Werte auch für Orthopädie

Auch in der Orthopädie, ihrem zweiten großen Fachgebiet, konnte sich die MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik erneut hervorragend platzieren. Mit insgesamt 99,66 (Vorjahr 99,77) von 100 möglichen Qualitätspunkten stand sie der Neurologie in nichts nach und belegte mit 99,63 (Vorjahr 99,66) Punkten bei der Leistungsmenge, 99,36 (Vorjahr 99,66) Punkte bei der Leistungsdauer und dem Top-Wert von 100 (Vorjahr 100) Punkten bei der Leistungsverteilung ebenfalls beste Platzierungen. Damit bestätigt die Orthopädie der MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik erneut ihre Position unter den besten zehn Prozent der bundesweiten geprüften 542 orthopädischen Reha-Fachabteilungen. „Für uns sind diese Zahlen der beste Beweis medizinischer Spitzenqualität“, betont in Berlin Geschäftsführer und Chief-Development Officer Dr. Benedikt Simon. „Gemeinsam sind wir bei MEDIAN auf dem Weg zur Qualitätsführerschaft in der Rehabilitation in Deutschland. Ein großes Lob gebührt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das herausragende Ergebnis bei der Qualitätsprüfung durch die Rentenversicherung in Bad Liebenstein möglich gemacht haben.

Strenge Prüfungen der Rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand der elektronischen Patientenentlassbriefe bei allen von ihr belegten Kliniken regelmäßig, ob Menge, Dauer und Verteilung der therapeutischen Leistungen eingehalten werden. Dabei gelten strenge Vorgaben und Bewertungskennzahlen. Insgesamt nehmen bundesweit etwa 950 von der Deutschen Rentenversicherung federführend belegte Rehabilitationseinrichtungen an den Reha-QS-Aktivitäten der Rentenversicherung teil. Die DRV will damit eine ständige Verbesserung der Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation erreichen. Die Ergebnisse werden den Reha-Einrichtungen regelmäßig zurückgemeldet, damit das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gefördert und die Transparenz des Leistungsgeschehens erhöht wird.

Über die MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik

Die MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein ist eine Klinik für Rehabilitation bei neurologischen und orthopädischen Erkrankungen mit 273 Betten und ausschließlich Einzelzimmern ausgestattet. 64 Patienten bietet sie außerdem eine Versorgung im Bereich der neurologischen Frührehabilitation Phase B – mit und ohne Beatmung – an und hat damit das komplette Reha-Phasenmodell unter einem Dach vereint. Seit 2008 ist sie als Thüringer Zentrum für Beatmung und Rehabilitation die erste Rehabilitationsklinik des Landes, die auch beatmungspflichtige Patienten versorgen kann. Neben der hervorragenden medizinisch-therapeutischen Betreuung ist auch der hohe Grad der Innovation der Klinik durch den Einsatz von Isokinetik in der individuellen Trainingstherapie und Reha-Robotic beachtenswert.

+49 (0)30 530055-0Kontakt