Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0

MEDIAN Klinik Bad Gottleuba erreicht erneut Spitzenplatz bei Prüfung der Rentenversicherung

Die MEDIAN Klinik Bad Gottleuba hat ihre Führungsposition als eine der bundesweit besten Reha-Kliniken erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nachdem das Haus im vergangenen Jahr bereits in den Bereichen Psychosomatik und Kardiologie in die Spitzengruppe bei der Qualitätsprüfung durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) kam, konnte jetzt erneut auch die Fachabteilung für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie beste Werte verbuchen. Mit 99,65 von 100 möglichen Qualitätspunkten schaffte die Abteilung, in der u.a. Patienten nach Unfällen und Gelenkersatz-Operationen orthopädisch behandelt werden, nach 2018 erneut den Sprung in die Spitzengruppe bei der therapeutischen Versorgung (KTL).

„Besser geht es kaum“, freute sich Lars Wunder, Kaufmännischer Leiter der MEDIAN Klinik Bad Gottleuba. „Wir sind jetzt mit der ganzen Klinik auf einem sehr hohen Leistungsniveau angekommen.“ „Die Platzierung zeigt, dass wir die strengen Therapie-Vorgaben der DRV bestens erfüllen. Unsere Patienten können sich darauf verlassen können, bei uns eine wirklich gute Behandlung zu bekommen“, ergänzt Chefarzt Dr. Marco Gastmann.  Großes Lob für die Leistung gab es auch von der MEDIAN Zentrale in Berlin. „Medizinische Qualität ist kein Zufall. Bei MEDIAN basiert sie vor allem auf den hohen Leistungen und dem Know-how aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die hervorragende Bewertung durch die Deutsche Rentenversicherung ist darum ein großes Lob für alle Beschäftigten der MEDIAN Klinik Bad Gottleuba“, so Geschäftsführer (CDO) Dr. Benedikt Simon.

Strenge Prüfungen der Rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand der elektronischen Patientenentlassbriefe bei allen von ihr belegten Kliniken regelmäßig, ob Menge, Dauer und Verteilung der therapeutischen Leistungen eingehalten werden. Bei der MEDIAN Klinik Bad Gottleuba flossen 275 Reha-Entlassungsberichte im Bereich der Orthopädie in die Auswertung ein. Insgesamt wurden bundesweit 542 orthopädische Reha-Fachabteilungen von der DRV bewertet. Dabei gelten strenge Vorgaben und Bewertungskennzahlen. Insgesamt nehmen bundesweit etwa 950 von der Deutschen Rentenversicherung federführend belegte Rehabilitationseinrichtungen oder -fachabteilungen an den Reha-QS-Aktivitäten teil. Die DRV will damit eine ständige Verbesserung der Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation erreichen. Die Ergebnisse werden den Reha-Einrichtungen regelmäßig zurückgemeldet, damit das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gefördert und die Transparenz des Leistungsgeschehens erhöht wird.

+49 (0)30 530055-0Kontakt