Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0

MEDIAN Kliniken entwickeln neue psychosomatische Post-Corona-Rehabilitation

Isolation, Quarantäne, Verlust sozialer Kontakte, Ängste vor dem tödlichen Virus oder dem Verlust des Arbeitsplatzes: Die Corona-Krise kann Menschen in erheblichem Maß psychisch krank machen. Das gilt nicht nur für Infizierte, sondern für alle, die unter den weitreichenden Folgen der Pandemie leiden. Die MEDIAN Kliniken, Deutschlands größter privater Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen, haben ihre Therapiekonzepte für Covid-19-Betroffene daher um ein weiteres maßgeschneidertes Reha-Konzept ergänzt: Für die Behandlung psychosomatischer Folgen der Pandemie wurde eine spezifische psychosomatische Post-Corona-Rehabilitation entwickelt, die einheitlich in allen MEDIAN Kliniken mit entsprechender Indikation angeboten wird.


„Für viele Menschen war und ist die Pandemie eine kritische psychische Belastung, die Reaktionen von der Hilflosigkeit über den Panikanfall bis zum Suizidversuch hervorrufen kann“, sagt Dr. Monika Vogelgesang, Chefärztin in der MEDIAN Klinik Münchwies. „Die als gefährlich erlebte Gesamtsituation kann Angststörungen oder depressive Befürchtungen auslösen, Hygienevorschriften können Zwangsstörungen verstärken und Ausgangsbeschränkungen klaustrophobe Ängste auslösen – um nur einige Beispiele zu nennen.“ Auch eine eigene Infektion oder Erkrankung und Tod von Angehörigen könnten Anlass für seelische Not sein. „Für all diese Covid-19-assoziierten psychischen Folgestörungen ist eine spezifische psychosomatische Rehabilitationsbehandlung nötig“, bekräftigt die Expertin.

Aufarbeitung in spezialisierten Therapien

Um diesen Versorgungsbedarf zu adressieren, hat ein interdisziplinäres MEDIAN Medical Board ein spezielles psychosomatisches Rehabilitationskonzept entwickelt. Es adressiert speziell die Bedürfnisse von an Covid-19 Erkrankten bzw. Menschen, die unter der Covid-19-Pandemie eine psychosomatische Erkrankung entwickelt haben, und wird derzeit bundesweit in 14 Einrichtungen der Klinikgruppe als Heilverfahren (HV) angeboten. Je nach Art der Beeinträchtigung wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Kernelement ist eine Covid-19-bezogene Psychotherapie sowie – unter den entsprechenden Sicherheitsvorgaben – eine Gruppentherapie, in der Betroffene sich austauschen können und eine Krankheitsverarbeitung angestoßen wird. Je nach Art und Schwere der psychischen Störung werden weitere Schwerpunkte gesetzt, zum Beispiel in Form einer Schmerztherapie oder einer Depressionsbehandlung. Bei Covid-19 assoziierten psychischen Traumata bildet Traumatherapie einen zentralen Teil der Rehabilitation.

Die Behandlung körperlicher Corona-Folgen wird ebenfalls fortgesetzt und durch Sport- und Kreativtherapie unterstützt. Schließlich wird auch der berufliche Wiedereinstieg auf Wunsch mit professioneller Hilfe in die Wege geleitet.

„Wir gehen davon aus, dass es im Bereich der Psychosomatik mittelfristig einen massiven Bedarf an Behandlungen zur Verarbeitung von Corona-Erfahrungen geben wird“, sagt MEDIAN CEO Dr. André M. Schmidt. „Die medizinische Rehabilitation mit ihrer großen Expertise ist jetzt besonders gefragt, Menschen in seelischen Krisensituationen zu helfen.“

 

Die Behandlung ist Teil eines umfangreichen MEDIAN Konzepts zur Bewältigung von Covid-19, zu dem weitere maßgeschneiderte Reha-Maßnahmen sowie eine Beratungshotline gehören. Sie alle wurden von interdisziplinären Medical Boards entwickelt und werden einheitlich in allen MEDIAN Kliniken mit entsprechender Indikation angeboten.

 

Spezifische psychosomatische Post-Corona-Rehabilitation:median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/spezifische-psychosomatische-post-corona-rehabilitation

Interdisziplinäre Post-Corona-Rehabilitation: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/interdisziplinaere-post-corona-rehabilitation  

Spezifische pneumologische Post-Corona-Rehabilitation: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/interdisziplinaere-post-corona-rehabilitation

Spezifische Sucht-Post-Corona-Rehabilitation:median-kliniken.de/de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/spezifische-sucht-post-corona-rehabilitation

Beratungshotline für Menschen mit seelischen Problemen in der Corona-Pandemie:
median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/corona-beratungshotline

 

+49 (0)30 530055-0Kontakt