Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0


MEDIAN treibt Aufklärung zu Lipoprotein(a) als Risikofaktor frühzeitiger Herzinfarkte voran

Anlässlich des Weltherztages am 29. September finden den gesamten Monat lang Aktionen und Veranstaltungen in verschiedenen Kliniken von MEDIAN statt. Ziel in diesem Jahr ist es, die Aufmerksamkeit um den Blutwert Lipoprotein(a) – kurz: Lp(a) – zu erhöhen und so einen Beitrag zur Prävention von Gefäßerkrankungen bei Menschen unter 50 Jahren zu leisten.

In der akutmedizinischen Behandlung von Infarktpatienten spielen angeborene Fettstoffwechselstörungen in Deutschland bisher häufig eine untergeordnete Rolle. Nach aktuellen deutschlandweiten Erhebungen wird Lp(a) nach einem Herzinfarkt vor dem 60. Lebensjahr nur bei etwa 5% der Betroffenen bestimmt.
Um für Patienten einerseits sowie therapeutische und medizinische Expertinnen und Experten andererseits die Relevanz für eine regelmäßige Überprüfung des Lp(a)-Wertes zu vermitteln, engagieren sich die Kliniken von MEDIAN in Zusammenarbeit mit Verbänden und Selbsthilfegruppen.

Prävention schenkt Lebensjahre

MEDIAN initiiert im September verschiedene Veranstaltungen, um die Aufklärung um Lp(a) zu fördern und das Netzwerk aus forschenden und behandelnden Medizinern zu stärken. Beispielhaft sind nachfolgend einige der Veranstaltungen rund um Lp(a) aufgeführt: Am 10. September findet in Zusammenarbeit mit dem Landesverband LVS/PR und der Selbsthilfegruppe LipidHilfe-Lpa ein Symposium in der Klinik Bad Gottleuba statt, auf dem sich medizinische und therapeutische Experten und Patienten gleichermaßen informieren können.
Am 29. September profitieren die Patientinnen und Patienten der MEDIAN Klinik am Südpark in Bad Nauheim von einem Grundsatzvortrag des Chefarztes der Abteilung Innere Medizin und Kardiologie, Dr. Bernd Friedrichs, zu neuen Erkenntnissen und Therapieaussichten bei erhöhtem Lp(a)-Wert.
In der MEDIAN Klinik Wiesbaden lädt der Chefarzt für Innere Medizin und Kardiologie Dr. Gerhard Toepel am 12. Oktober zu einem Vortrag zum Thema Aktuelle Entwicklungen in der Lp(a)-Forschung.

Forschung und internes Wissens-Management

Die MEDIAN Klinik Bad Gottleuba wurde im Juli im Zuge einer Pilotzertifizierung als „Rehaklinik mit Gefäßexpertise“ ausgezeichnet. Dr. Altmann treibt dort als Chefarzt auch die Forschung um Lp(a) voran und erklärt: „Lipoproteine bestehen aus Fetten (Lipiden) und Eiweißen (Proteinen). Sie transportieren wasserunlösliche Fette und fettähnliche Substanzen wie Cholesterin im Blut. Ein ausgeprägt erhöhter Lp(a)-Spiegel ist ein schwerwiegender Risikofaktor für frühzeitig auftretende oder schwer verlaufende Gefäßkomplikationen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall.“

Um Erkenntnisse unternehmensweit verfügbar zu machen, hat MEDIAN ein Lp(a)-Register eingeführt: In diesem werden von allen Kliniken bei MEDIAN, die bei ihren Patientinnen und Patienten erhöhte Lp(a)-Werte feststellen, weitere Gesundheitsdaten gesammelt, um Zusammenhänge erkennbar und so die Behandlung noch effektiver zu machen.

Pressemitteilung als PDF

+49 (0)30 530055-0Kontakt