Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0


Volle Punktzahl von der Rentenversicherung: Orthopädie der MEDIAN Salze Klinik Bad Salzdetfurth ist spitze

Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung bescheinigt Fachabteilung 100 von 100 möglichen Qualitätspunkten / Topwerte bei der Gelenkersatz-Reha und überdurchschnittlich bei der Rückenschmerz-Therapie / Patienten sind in der Klinik bestens versorgt.


Rückenschmerzen und Gelenkersatz gehören deutschlandweit zu den häufigsten Gründen für eine orthopädische Rehabilitation. Rund 300.000 Mal werden jährlich Hüft- und Kniegelenke ersetzt, 32.000 Betroffene wegen chronischer Rückenschmerzen behandelt. Die MEDIAN Salze Klinik Bad Salzdetfurth kann ihren Patientinnen und Patienten hier eine der besten orthopädischen Reha-Behandlungen in Deutschland anbieten. Das zeigt das zweifach gute Abschneiden der Klinik bei der Qualitätsbewertung durch die Deutsche Rentenversicherung. Nach den Ergebnissen, die die Klinik jetzt erreichten, sicherte sich die Fachabteilung für Orthopädie mit 100 von 100 möglichen Qualitätspunkten einen Top-Wert bei der Rehabilitation von Patienten mit Knie- und Hüftendoprothesen. Auch bei der Behandlung von chronischen Rückenschmerzen konnte sich die Orthopädie gut platzieren und lag mit 97,05 Punkten weit vor dem Durchschnitt vergleichbarer Kliniken. „Wir haben in beiden Fällen bewiesen, dass wir eine außergewöhnliche gute Orthopädie in Bad Salzdetfurth haben“, freut sich Dr. med. Marian Fritzen, Chefärztin der Orthopädie an der Klinik. „Ein herzliches Dankeschön geht an das ganze Team der Abteilung, das diesen Erfolg möglich gemacht hat.“ „Unser Ziel ist es, dass unsere Patienten möglichst schnell und sicher wieder mobil werden und zurück in ihren Alltag und ihren Beruf kommen“, ergänzt der Kaufmännische Leiter Oleg Giese. „Die Ergebnisse der DRV unterstreichen, dass wir dafür die besten Voraussetzungen haben und dass Patienten darauf vertrauen können, bei uns gut behandelt zu werden.“

Rentenversicherung prüft regelmäßig

Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand der elektronischen Patientenentlassbriefe bei allen von ihr belegten Kliniken regelmäßig, ob therapeutische Leistungen eingehalten werden. Eine der Kennzahlen ist dabei der Bericht zu den Reha-Therapiestandards (RTS), die seit 2010 für die orthopädische Rehabilitation erstellt werden. Ziel dieser Reha-Therapiestandards ist es, die rehabilitative Behandlung von Patientinnen und Patienten auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen, um die Qualität der rehabilitativen Versorgung messbar zu machen. Dabei gelten strenge Vorgaben und Bewertungskennzahlen. So wurden bei der Beurteilung der Abteilung Orthopädie MEDIAN Salze Klinik Bad Salzdetfurth im Bereich der Endoprothetik 384 Reha-Entlassungsberichte in die Auswertung einbezogen. Insgesamt nahmen bundesweit 368 von der Deutschen Rentenversicherung belegte Fachabteilungen mit 65.037 Rehabilitanden an den Reha-QS-Aktivitäten der Rentenversicherung teil. Die DRV will damit eine ständige Verbesserung der Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation erreichen. Die Ergebnisse werden den Reha-Einrichtungen regelmäßig zurückgemeldet, damit das
einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gefördert und die Transparenz des Leistungsgeschehens erhöht wird.

+49 (0)30 530055-0Kontakt